Sie sind hier:

Klasse 1a

Klasse 1b

Klasse 1c

Klasse 1d

Klasse 2a

Klasse 2b

Klasse 2c

Klasse 2d

Klasse 3a

Klasse 3b

Klasse 3c

Klasse 3d

Klasse 4a

Klasse 4b

Klasse 4c

Klasse 4d

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Neue Beiträge

Impressum

Leiterin: Frau Höfener
16 Kinder

Seit August 1996 gibt es an unserer Grundschule einen Schulkindergarten, der für den Einzugsbereich von Ankum, Eggermühlen und Kettenkamp eingerichtet wurde.
Aufgaben und Ziele:

Aufgabe des Schulkindergartens ist es, alle Kinder, die zwar schulpflichtig aber noch nicht schulfähig sind, ihren individuellen Möglichkeiten entsprechend in ihrer gesamten Persönlichkeit zu fördern, sowie Entwicklungsrückstände aufzuarbeiten. Das Ziel ist die Erlangung der Schulreife.

Durch gezieltes vorschulisches Lernen soll

Fördermaßnahmen jeglicher Art sind selbstverständlicher Bestandteil der täglichen Arbeit im Schulkindergarten. So führt die Arbeit allmählich von den Formen des vorschulischen Lernens zu den spezifischen Formen des Lernens in der Grundschule.

Organisation und Rahmenbedingungen:

Der Schulkindergarten ist der Schule angegliedert. Da die Kinder schulpflichtig sind, unterstehen sie dem Schulgesetz und deshalb ist der Besuch kostenlos aber verpflichtend.
Die Ferien- und Schulbesuchstage entsprechen damit auch denen der Schule. Auch die Schülerbeförderung der Schulgartenkinder unterliegt den Schulgegebenheiten.Die Kinder erhalten jedoch kein Zeugnis, sondern am Ende des Schuljahres einen Entwicklungsbericht.

Bei einer Größe von mindestens 15 Kindern erhalten diese 20 Stunden Vorschulunterricht. An unserer Grundschule erhalten einige Kinder zusätzlich in einer Kleingruppe Sportförderunterricht, um Defizite im motorischen Bereich auszugleichen.

Vielfältiges Bau-, Spiel- und Arbeitsgerät steht zur Verfügung, um auf verschiedene Weise von der Kindergartenpädagogik zur Schulfähigkeit zu führen. Vielfach sind auch soziale Defizite aufzuarbeiten, da mehrere der Kinder noch keinen Kindergarten besucht haben. Die Kinder erhalten einen geregelten Schulvormittag und bringen sich während der Pausen im Gleichklang mit den Grundschülern in die Schulgemeinschaft ein und nehmen auch gleichberechtigt an Schulfeiern und jahreszeitlichen Vorführungen und Festlichkeiten teil.